HV SP Sargans und Umgebung

Von Michael Vogel

Die HV der SP Sargans und Umgebung fand am 16.03.2016 im Restaurant Kreuz in Heiligkreuz statt. Der ordentliche Teil der HV fand anschliessend an ein Referat von Guido Ackermann zum Thema "Biodiversität und Naturschutz im Kanton St. Gallen" statt.

Joe Walser begrüsste die Mitglieder und übergab dann Guido Ackermann - Leiter Abteilung Natur und Landschaft im Amt für Natur, Jagd und Fischerei des Kantons St. Gallen - das Wort. Er berichtete von der Exklusivität der Artenvielfalt im Kanton St. Gallen, die aber auch eine grosse Verantwortung mit sich bringt. Erwähnt wurde beispielsweise die im Churfirstengebiet endemisch vorkommende Schweizer Goldschrecke. Die Biodiversität im Kanton St. Gallen leidet insbesondere unter der starken Nutzung der Lebensräume vieler Arten durch den Menschen (bspw. Siedlungen, Landwirtschaft und Zerschneidungen der Landschaften). Aber auch Neophyten (nicht einheimische Pflanzenarten), eine ungenügende Vernetzung der Schutzgebiete und ein ungenügender Vollzug des Naturschutzes tragen das ihre dazu bei, dass die Erhaltung und Aufwertung der Arten- und Lebensraumvielfalt im Kanton nicht wirklich vorankommt.

Im Anschluss an das Referat wies Joe Walser eindringlich darauf hin, dass der Schutz der Artenvielfalt mehr Priorität erhalten muss. Das Thema wird auf politischer Ebene stiefmütterlich bis gar nicht behandelt. Aber auch alle, denen die Natur und ihre Vielfalt am Herzen liegt, sind aufgefordert, sich stärker und vor allen Dingen wahrnehmbar zu engagieren.

Beim ordentlichen Teil der HV verlas Max Bösch das Protokoll der letztjährigen HV. Anschliessend verlas Joe Walser seinen Jahresbericht. Er warnte darin auch vor den bevorstehenden Herausforderungen der Gemeinde Sargans aufgrund der hohen Schuldenlast. "Wir kommen um Steuererhöhungen nicht herum, ansonsten kastrieren wir unsere Gemeinde." Mit diesen starken Worten warnte Joe Walser vor einem Kaputtsparen auf Kosten der Schwächsten. Dafür wird sich die SP weiterhin stark machen. Das diese Politik von vielen getragen wird, zeigt auch der Mitgliederzuwachs um fast 10% auf neu 62 Mitglieder. Die SP Sargans und Umgebung befindet sich zum Ende des Präsidiums von Joe Walser in einer erfreulich guten Lage.

Anschliessend präsentierte der Kassier Michael Vogel die Rechnung 2015 und das Budget 2016. Es zeigte sich, dass sich die SP Sargans und Umgebung in einer guten und stabilen finanziellen Lage befindet.

Ein wesentlicher Teil der diesjährigen HV war die Integration der Ortssektion Bad Ragaz und Taminatal. Die SPler aus diesen Gemeinden wurden herzlich begrüsst und unter Applaus aufgenommen. Die Mitglieder durften auch mit Freude Barbara Steinbacher als Ortsvertreterin von Bad Ragaz und dem Taminatal in den Vorstand wählen.

Joe Walser trat nach 15 Jahren als Präsident der SP Sargans und Umgebung zurück. Seine Nachfolge tritt Monika Gauer aus Sargans an. Die jahrelange Arbeit von Joe wurde unter grossem Applaus gewürdigt und verdankt. Sein unermüdlicher Einsatz für eine sozialere Politik im Sarganserland, seine Beharrlichkeit, Weitsicht und sein politisches Gespür wurden von Bernhard Hauser in einer pointierten Laudatio hervorgehoben.

Anschliessend an die HV genossen die Genossinnen und Genossen ein feines Abendessen in geselliger Runde im Restaurant Kreuz.


Guido Ackermann referiert zum Thema "Biodiversität und Naturschutz im Kanton St. Gallen".

Monika Gauer würdigt das reiche Schaffen des langjährigen Präsidenten Joe Walser.